Spatzen fahren zum Kellerduell nach Gröbenzell

HCD Gröbenzell – Red Sparrows HSG Freiburg 2.12.23 18 Uhr

Am Samstag reisen die Spatzen zum zweiten Mal in diesem Jahr ins bayerische Gröbenzell bei München. Bereits Mitte Mai traf man im letzten Spiel der Aufstiegsrunde aufeinander. Beide Mannschaften waren vor dem Spiel bereits für die 2. Bundesliga qualifiziert. Die Freiburgerinnen mussten sich damals 31:28 geschlagen geben. Gemeinsam feierte man anschließend den Aufstieg.

Gröbenzell steht momentan mit 2:18 Punkten auf dem letzten Platz, hat aber im vorletzten Spiel gegen Leipzig den ersten Sieg eingefahren. In der Vorwoche wurde mit der 31:24 Niederlage in Göppingen ein achtbares Ergebnis erzielt. Aber auch Freiburg hat nach zwei deutlichen Niederlagen mit dem Heimsieg gegen Mainz das Ruder wieder rumreißen können. Die Spatzen können also mit neuem Selbstvertrauen und dem Gefühl, einen guten Handball spielen zu können, nach Bayern reisen. Wenn die Mannschaft wieder eine starke Abwehrleistung zeigt und Lösungen gegen die 5:1 – Abwehr findet, sind die Punkte 8 und 9 möglich. Die torgefährlichsten Spielerinnen bei Gröbenzell waren bislang Rückraumspielerin Jana Epple (59/25), die hochgewachsene Kreisläuferin Isabel Kattner (42) und Belen Gettwart (41/8). Vielleicht haben die Spatzen sich beim gemeinsamen Besuch des Euroleague-Spiels der Flensburger in Schaffhausen am Dienstag auch den einen oder anderen Trick der Profis abschauen können.

Weitere Beiträge

Freiburger Spatzen in Nürtingen gefordert

TG Nürtingen – Red Sparrows HSG Freiburg 17.2. 19.30 Uhr Nach dem souveränen Heimsieg gegen Harrislee treten die Red Sparrows am Samstag die verhältnismäßig kurze