Saisonauftakt in der 2. Handballbundesliga Frauen

Red Sparrows Freiburg – HC Leipzig

Am kommenden Samstag zur neuen Spielzeit um 19 Uhr starten die Red Sparrows mit einem Heimspiel gegen Leipzig in die neue Saison. Nach dem furiosen Meistertitel und dem erkämpften 3. Platz in der Aufstiegsrunde im Mai dürfen die Mannschaft und das Vereinsumfeld sich nun ein drittes Jahr in der zweithöchsten Spielklasse beweisen. Die ersten beiden Jahre waren sehr durch die Coronapandemie geprägt. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung brennen alle darauf, dass es nun endlich losgeht. Neuzugang Saskia Probst ist mittlerweile gut integriert und auch die Jugendspielerinnen zogen in der Vorbereitung gut mit.

Mit dem HC Leipzig kommt ein Traditionsverein ins Spatzennest. Im Kader der Leipzigerinnen stehen sehr viele junge Spielerinnen, mit denen der Verein gerne die Rückkehr in die erste Liga schaffen möchte. Die A-Jugend wurde im Frühjahr deutscher Vizemeister und profitiert sicher vom sächsischen Landesstützpunkt in Leipzig. Einen besonders vielversprechenden Neuzugang aus Markranstädt haben sie mit der Jugendnationalspielerin Marlene Tucholke bekommen. Die 1,90 m große Rückraumspielerin war bei der deutlichen 21:39 DHB-Pokalspielniederlage gegen Bundesligist Blomberg am letzten Sonntag gemeinsam mit der jungen Joanna Granicka torgefährlichste Spielerin.

Die Spatzen müssen sich auf ihre Stärken – gute Abwehr, schnelles Spiel, mannschaftliche Geschlossenheit – besinnen, dann kann ein spannendes Spiel erwartet werden. Kommt am Samstag um 19 Uhr in die Grafhalle und unterstützt die Mannschaft beim erneuten Zweitligaabenteuer.

Weitere Beiträge

Freiburger Spatzen in Nürtingen gefordert

TG Nürtingen – Red Sparrows HSG Freiburg 17.2. 19.30 Uhr Nach dem souveränen Heimsieg gegen Harrislee treten die Red Sparrows am Samstag die verhältnismäßig kurze