Red Sparrows – Update Juli

…und schon ist es wieder so weit: kaum ist die Saison 21/22 beendet, steht auch schon wieder die nächste Saison und damit auch die nächste schweißtreibende Vorbereitung vor der Tür.

Wir heißen Euch auf unserer neuen Homepage herzlich Willkommen. Hier erhaltet Ihr in regelmäßigen Abständen alle News und aktuelle Informationen rund um die Red Sparrows. 

Schön, dass Ihr vorbeischaut!

Rückblick 2021/22 

Nach der gewonnenen Meisterschaft in der Staffel E der 3. Liga der Frauen ging es für die Red Sparrows nach Beendigung der regulären Saison im Mai noch für weitere 6 Partien in die DHB-Aufstiegsrunde. 6 Spiele, die es in sich hatten! Nicht nur körperlich, sondern auch mental sind solche Spiele für alle Beteiligten eine Herausforderung. Können wir einen Aufstieg in die Zweite Liga personell stemmen – sowohl von Vereinsseite wie auch mannschaftlich?  Sind wir finanziell entsprechend aufgestellt, um die Kosten decken zu können? Sind die Spielerinnen bereit, solch einen Aufwand noch einmal aus reiner Lust und Liebe zum Sport auf sich zu nehmen?

Es gab im Vorhinein viele Gespräche zwischen allen Beteiligten und man entschied sich dafür, die Runde zu spielen und das Bestmögliche herauszuholen. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen hatte es am Ende nur für den 3. Platz in unserer Gruppe gereicht, so dass die

Red Sparrows auch in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen werden. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen hätte man am Ende sogar noch die Chance auf Platz 2 und damit auf die Relegationsrunde um den letzten Aufstiegsplatz gehabt. Diese Möglichkeit gaben die Red Sparrows aber mit einer deutlichen Niederlage gegen den TSV Haunstetten aus der Hand und holten im letzten Spiel nur noch das Unentschieden gegen die SG Schozach-Bottwartal, den jetzigen 2. Liga-Aufsteiger. Wir gratulieren dem gesamten Team der SG Schozach-Bottwartal ganz herzlich zum Aufstieg in die 2. Bundesliga, bedanken uns für 4 super spannende Spiele in der vergangenen Saison und wünschen alles Gute!

Mit dem Ende einer Saison gehen immer auch personelle Änderungen und Neuerungen einher. So mussten wir zum Ende der vergangenen Saison 2021/22 die Spielerinnen Denise Schwaiger, Angelika Makelko und Nadine Czok verabschieden. 2018 zur HSG Freiburg gestoßen, pendelte Denise die letzten Jahre mehrmals wöchentlich aus Basel nach Freiburg. Mit der Geburt ihrer Tochter im Frühjahr 2021 legte Denise handballerisch erst einmal Babypause ein und entschied sich nun, ihre Handballkarriere nahe ihrem Wohnort in der Schweiz fortzuführen. Liebe Denise, wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute auf eurem weiteren Weg. 

Nach 13 Jahren bei der HSG Freiburg verlässt auch unsere Nummer 5 (Angelika Makelko) die Red Sparrows und wird künftig für den TuS Ottenheim in der Südbadenliga auflaufen. Liebe Geli, wir wünschen dir ganz viel Spaß bei deinem neuen Verein, dass du durch den Wegfall der Fahrtstrecke mehr Zeit für andere Aktivitäten gewinnst und noch das ein oder andere Handballjahr nun für die Zebras auf dem Feld stehen kannst.

Ebenfalls nachdem sie viele Jahre das HSG-Trikot getragen hat, verlässt uns mit dem Ende dieser Saison auch unsere Nummer 17 (Nadine Czok). Nadine (besser bekannt als „Czoki“) wird ab der kommenden Saison das Trikot des TuS Schutterwald tragen. Gemeinsam mit Marie Lipps und Selina Margull, die ebenfalls von der HSG Freiburg nach Schutterwald wechselten, werden die 3 nun in der Baden-Württemberg Oberliga angreifen. Liebe Czoki, auch dir wünschen wir eine schöne und aufregende Zeit in Schutterwald, auf dass die Schulter hält und wir dich als Torschützenkönigin in der Oberliga feiern können.

Ausblick 2022/23

Doch neben den Abgängen freuen wir uns, dieses Jahr gleich zwei Neuzugänge verkünden zu dürfen. Julia von Kampen und Leonie Kuntz werden in der kommenden Saison für die Red Sparrows auflaufen. Beide Spielerinnen kommen vom Aufstiegsrundengegner SV Allensbach nach Freiburg. Die Linkshänderin Julia von Kampen („Kampi“) trat in beiden Partien besonders durch ihren Zug zum Tor und ihr Spielgeschick in den Vordergrund. Als eine der Leistungsträgerinnen des SVA sind wir sehr froh, sie nun in den Reihen der Red Sparrows begrüßen zu dürfen. Leonie („Leo“) hatte in der vergangenen Saison noch mit einer Kreuzband-Verletzung zu kämpfen, wird jetzt aber zum Vorbereitungsstart direkt mit ins Mannschaftstraining einsteigen und wir freuen uns sehr, dass Leo das Torhüter-Trio nun komplett macht.

Die HSG Freiburg stand und steht schon immer für gute Jugendarbeit. So sind wir auch in diesem Jahr wieder sehr froh, einige Jugendspielerinnen im erweiterten Kader der Red Sparrows mit an Bord zu haben. Neben Nele Emmenecker und Milena Winckel, die bereits in der vergangenen Saison in einigen Spielen schon 3. Liga-Luft schnuppern durften, stößt Mira Faßbinder nach ihrem Auslandsaufenthalt wieder zum Team dazu, und auch Laura Stiehler und Neele Luick erhalten die Möglichkeit, sich im Training zu zeigen.

Darüber hinaus freuen wir uns sehr, wenn auch Liza Ehret nach ihrer Kreuzbandverletzung endlich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wird und den Kader somit für‘s Erste vervollständigen wird.

Mit einigen neuen Gesichtern und vielen jungen Spielerinnen gilt es jetzt, die Vorbereitung zu nutzen, um sich als Mannschaft zu finden, die Stärken als Team herauszuarbeiten und den Fahrplan für die kommende Saison zu definieren.

Insgesamt 56 Mannschaften haben für die kommende Saison eine 3. Liga – Lizenz beantragt. Bei der Staffeleinteilung am 22.06.2022 einigte man sich darauf, in der kommenden Spielzeit in 5 Staffeln deutschlandweit an den Start zu gehen. Die HSG Freiburg ist Teil der Süd-West-Staffel und spielt in der kommenden Saison somit gegen folgende Mannschaften: TSV Bönnigheim, 1. FSV Mainz 05 II, HSG Gedern/Nidda, HSG Rodgau Nieder-Roden, TSG 1888 Eddersheim, HSG St. Leon/Reilingen, HSG Wittlich, SG Steinbach/Kappelwindeck, TG 88 Pforzheim, HSG Bensheim/Auerbach II. Mit der HSG St. Leon/Reilingen, HSG Wittlich, SG Steinbach/Kappelwindeck und der TG 88 Pforzheim sind 4 Mannschaften bereits aus der letzten Saison bekannt, doch trifft man auch wieder auf viele neue, bisher unbekannte Mannschaften. Wir freuen uns auf die neue Aufgabe, auf spannende Spiele und auf hoffentlich wieder volle Hallen, wenn es ab September wieder heiß hergeht.

Weitere Beiträge

Die RedSparrows starten die Vorbereitung im Hochseilgarten

Nach 5-wöchiger Handballpause startete die Mannschaft am vergangenen Freitag mit einem Teambuilding-Abend in die neue Saison. Im Freiburger Waldseilgarten wurde der Teamgeist geprüft und die Kommunikation untereinander geschult.